Mittwoch, 28. Oktober 2015

NaNoPrep: Planänderung

Am Sonntag ist es wieder soweit. Der NaNoWriMo lässt nicht mehr lange auf sich warten und im November darf wieder ordentlich in die Tasten gehauen werden. Dazu wird es bei mir eine kleine Planänderung geben. Eigentlich hatte ich vor kommenden Monat am zweiten Band meiner Die Priesterin der Schatten-Pentalogie zu schreiben und davor noch ganz gemütlich Band 1 neu zu schreiben und meine Ideen einzuarbeiten. Viel getan hat sich in der Hinsicht leider nicht viel dank Arbeitssuche und Leserunden, so dass ich es einfach nicht auf die Reihe bekommen habe meine Pläne auch umzusetzen.
Somit fällt der zweite Band also dieses Jahr flach und Band 1 werde ich wohl erst nächstes Jahr eine zweite Rohfassung verpassen können, da ich im Dezember mit meiner neuen Buchreihe Dämonenjäger Colin beginnen werde.
Ich habe lange überlegt woran ich also beim NaNoWriMo schreiben könnte, PriScha Bd. 1 ist zu aufwendig, als das ich es in einem Monat neu verfassen wollen würde, so dass ich mich nun kurzerhand entschlossen habe ein Projekt zu vollenden, an dem ich schon mit vielen Pausen zwischendurch über das ganze Jahr verteilt geschrieben habe:

Ich werde also den NaNo nutzen um meinen etwa 30 Kapitel umfassenden GayRomance Fantasy-Einzelband endlich fertig zu schreiben.
Geschrieben sind bereits 12 Kapitel. Wie man sieht habe ich bisher eher nach Lust & Laune an diesem Projekt gearbeitet. Dennoch wäre es schön, mal wieder ein Werk zu beenden.
Ferrol lebt auf dem Himmelskontinent (Lyria) und lebt mit drei anderen Clans, die nicht unterschiedlicher sein könnten, von je her Seite an Seite der Drachen, doch in letzter Zeit häufen sich die Angriffe und die traditionelle Drachenjagd der jungen Männer steht unter keinem guten Stern. Als Ferrol dann auch noch die Gebräuche seines Clans mit Füßen tritt ist er gezwungen als Verstoßener an der Seite des Mannes zu leben, den er liebt, der seine Gefühle jedoch nicht erwidert und jeden Annäherungsversuch im Keim erstickt. Nach einem Drachenangriff auf Ferrols Dorf erlangen er und Kieran die Chance sich zu beweisen und dennoch an der Drachenjagd teilzunehmen. Für Ferrol ein gewagter Schritt, denn seit einem Ereignis in seiner Kindheit hat er panische Angst vor Drachen und von dem unnahbaren Kieran ist keine allzu große Hilfe zu erwarten.
Soviel zum groben Klappentext. Der kann sich noch ändern, ebenso der Name des Himmelskontinents.
Die Geschichte richtet sich an junge Erwachsene und da die beiden Protagonisten in den 20ern sind, gibt es auch einige detaillierte Sexszenen.
So pi mal Daumen rechne ich mit etwa 300-400 Normseiten. Kann durchaus variieren, je nachdem wie viel bei der Überarbeitung später noch rausfliegt oder abgeändert wird.
Große Pläne habe ich für dieses Werk noch nicht. Steht also noch in den Sternen was ich damit machen werde, wenn es abgeschlossen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen