Sonntag, 4. Oktober 2015

Monatsrückblick September 2015

Da bei mir im September nicht viel los war hatte ich eigentlich neben dem Schreiben genug Zeit zum Lesen, bin aber doch nicht so richtig in die Gänge gekommen. Gerade zum Ende des Monats habe ich wieder viel gezockt. Wen's interessiert: The Last Remnant.
Ich habe mich mal wieder an Leserunden auf Lovelybooks beteiligt und mehr Exemplare zum Rezensieren erhalten als vermutet. Insgesamt also 8 Bücher und 7 Ebooks. December Park habe ich allerdings von einer Vorab-Leseatkion vom Luzifer Verlag bekommen. Und ja war ziemlich viel. Gerade was die Ebooks betrifft war mir das doch mal wieder etwas zu viel des Guten, weil ich am PC lesen muss. Ergo werde ich jetzt im Oktober kürzer treten und nur noch gelegentlich bei Ebook-Leserunden mitmachen.
Da lese ich doch lieber die Ebooks von meinem SuB runter. Da kann ich mir so viel Zeit beim Lesen lassen wie ich mag. =)
Ach ja ein paar Bücher von Bloggerportal gabs dann auch, die ich jedoch noch rezensieren muss.

Von meinen anvisierten 10 Büchern habe ich diesmal leider nur 6 geschafft. Im Oktober werde ich mich mal mehr ranhalten.

1/10 beendet: Der verschollene Prinz von C.S. Pacat
2/10 beendet: Die Brut des Feuers von Drew Karpyshyn
3/10 beendet: Der Tanz des Mörders von Miriam Rademacher
4/10 beendet: Lex Play von Roswitha Pörings
5/10 beendet: Dodos Fest von Stefanie Erdrich
6/10 beendet: Der Verräter von Sybille Baecker

So langsam verabschiedet sich auch endlich der quälend heiße Sommer. Ich habe die kühlen Tage schon regelrecht herbeigesehnt. Jetzt kommt auch wieder die Regenzeit in der man schön viel lesen kann und darauf freue ich mich ganz besonders.

Oktober-Neuheiten fällt flach. Der ganze Text mit den Bildern hat sich verzogen und ich hatte keinen Bock das neu zu machen.

Neue Bücher im Regal:

Die Rezensionen der ausgelesenen Bücher findet ihr in der rechten Spalte. =)
Ein paar schöne Selfpublisher-Romane habe ich auch erwischt.

Ebooks:

Im Herbst 1993 wird das beschauliche Städtchen Harting Farms in Maryland vom Verschwinden mehrerer Kinder erschüttert. Zunächst denken die Bewohner noch an Ausreißer - bis in dem großen, gespenstischen, umwaldeten December Park die erste Leiche eines Mädchens gefunden wird. Die Zeitungen sprechen vom Entführer als Piper - als Rattenfänger, wie in der Sage der Brüder Grimm -, weil er gekommen ist, um die Kinder wegzulocken. Doch in den Schulgängen flüstern die Kinder noch viel düsterere Namen.
Angelo Mazzone und seine Freunde entdecken eine Verbindung zu dem toten Mädchen und nehmen die Verfolgung des Mörders auf. Die fünf Jugendlichen schwören sich, der Schreckensherrschaft des Pipers ein Ende zu setzen. Doch was als mutiges Versprechen beginnt, entpuppt sich nicht nur als Odyssee in die Düsternis ihrer Heimatstadt und ihrer Bewohner, sondern auch als Selbsterfahrungstrip. In der Dämmerung ist auf den Straßen von Harting Farms jeder verdächtig, und jeder der Jungs könnte das nächste Opfer des Pipers sein. (Quelle: Amazon)



Der 18 jährige Alex Reimann ist Sohn, großer Bruder und Schüler. Ständig fordern seine Eltern, dass er sich mehr in die Familie einbringen soll. Seine Schwester ist nur dann aus seinem Zimmer zu verbannen, wenn er absperrt und in der Schule sitzt er einfach die Zeit ab.
Doch online kennt man ihn als Lex Play. Den Youtube-Gamer mit über einer Million Abonnenten. Seine Freunde hier kennen ihn richtig, auch wenn sie ihn nie gesehen haben.
Als er die Einladung erhält, eine neue Spieltechnologie zu testen, nimmt er neugierig an. Jedoch hat er da noch keine Ahnung, wie real das Spiel wirklich wird. (Quelle: Amazon)




Band 1
Der junge Eryn wächst abgeschieden von der restlichen Welt in den Bergen Nordardeens auf. In der Clangemeinschaft der Fenn, fern ab jeglicher Magie, wird ihm beigebracht, die Zauberei zu verteufeln und an die Macht der Götter zu glauben. Als Krieg das Land überzieht, wird er in den Strudel der Geschehnisse hineingezogen. Von seinen Feinden schließlich in die Tieflande verschleppt, entdecken Zauberer zufällig, über welch großes magisches Potential er verfügt und eine ganz neue Welt beginnt sich ihm zu eröffnen. Mühsame Jahre des Lernens beginnen und Eryn versucht die Geheimnisse, die sich um ihn ranken, zu entschlüsseln. Wobei sich die Dinge oft als ganz anders herausstellen, als zunächst vermutet. Die Welt Ardeens ist ein Ort voller Magie und Fabelwesen. Mit viel Witz und Ironie entwickelt sich die Geschichte in meist kleineren abgeschlossenen Kapiteln. Und man merkt schnell, dass auch Magier mit recht alltäglichen Problemen zu kämpfen haben ... (Quelle: Amazon)


Band 1

Das Leben der siebzehnjährigen Sarina ist nahezu perfekt. Ihre Familie gehört zu den Wenigen, die es geschafft haben, sich vor der verheerenden Pandemie auf der Erde in Sicherheit zu bringen und auf dem Planeten Aeterna unterzukommen. Hier wird das Leben der Menschen von der Farbe ihrer Auren bestimmt und ist ein harmonisches Miteinander. Zumindest glaubt das Sarina. Bis ihr Bruder eingesperrt wird, weil das Blau seiner Aura in ein zorniges Rot übergeht, und sie erkennt, wie gefährlich diese Welt tatsächlich ist. Aber Sarina hat Glück. Sie ist die Einzige, deren immerzu hellgelbe Aura nichts über ihre Gefühle verraten kann. Sie und der fremde Junge, der plötzlich an ihrer Schule auftaucht ... (Quelle: Amazon)





Band 1



Während Josh mit seiner Sozialphobie zu kämpfen hat, die bisher nur mit mäßigem Erfolg behandelt wurde, steht Annie kurz vor dem Abschluss an einer renommierten Londoner Schauspielschule. Als sie für ihre letzte Aufführung eine Krebskranke darstellen soll, fühlt sie sich zu sehr an ihre eigene Krankheitsgeschichte zurückerinnert und droht unter den aufkeimenden Gefühlen zu ersticken.
Bei einem Gruppenausflug mit der gemeinsamen Psychologin stehen sich Josh und Annie erneut gegenüber und erkennen, dass jeder mit den eigenen Dämonen schwer zu kämpfen hat. (Quelle: Amazon)






Der Fluss vergisst nicht …
Ein Leben wird gerettet, ein anderes verflucht. David Weaver wird von Träumen und Geistern heimgesucht, als der Fluss ihn ruft, wie er es bereits früher getan hat … im August 1976, dem heißesten Sommer aller Zeiten.
Die dunkle Historie einer ländlichen Kleinstadt Englands liegt verborgen in den finsteren Katakomben mittelalterlicher Ruinen. Eine Energie aus altertümlicher Zeit schlummert dort und wartet darauf, sich an den Bedürfnissen der Menschen, Böses zu tun, zu laben. (Quelle: Amazon)




Band 1
Sie ist raubeinig, respektlos und mit allen Wassern gewaschen. Sie macht keine Gefangenen, weder auf dem Schlachtfeld noch in der Liebe. Ihr Schwert gehört jedem, der sie mit Gold bezahlen kann. Krona Karagin ist alles andere als eine strahlende Heldin. Doch Helden sind viel zu selten in diesen ruhigen Zeiten, und als ein Feuerdämon sich über dem Königreich Abrantes erhebt, sammelt sie eine bunte Truppe von Zwergen, Kriegern und Zauberern um sich, um der Bedrohung die Stirn zu bieten. Krona Karagin ist keine Heldin, aber sie ist stinksauer, und sie hat nichts zu verlieren. "Wir alle lieben unsere Heldengeschichten: von Rittern in schimmernder Rüstung, von großen Taten, von Aufopferung, Mühsal und edler Gesinnung, von mutigen Recken, die nichts und niemand von ihrem Weg abbringt. Diese Geschichte ist keine davon." Wolfram von Kürenberg (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen