Dienstag, 2. Juni 2015

Montagsfrage: Würdest du dein aktuelles Buch nach jetzigem Stand weiterempfehlen?

Okay, da ich hier einen Nachtrag schreibe, zähle ich nur die beiden Bücher von heute zur Frage.

Bei Monsieur Blake und der Zauber der Liebe habe ich bisher nur etwa 104/400 Seiten gelesen, es kann also gut bleiben oder schlechter werden, so dass ich das Buch noch nicht so recht einschätzen kann. Ich würde es aber dennoch empfehlen, allein schon die ersten 100 Seiten fand ich sehr unterhaltsam. Monsieur Blake ist total sympathisch und hat so einen herrlich frechen, neckenden Humor. Die anderen Figuren sind ebenfalls ein wenig sonderbar und tragen zur Abwechslung des Romans bei. Dank der vielen kurzen Kapitel fliegen die Seiten nur so dahin und Gilles Legardinier hat einen schönen, flüssigen Schreibstil.

Königin im Exil kann ich bisher nur bedingt empfehlen. Vom Klappentext her und auch dank des Covers könnte man meinen in der Anthologie sind ausschließlich Fantasygeschichten enthalten was hier leider nicht der Fall ist. Es ist ein kunterbunter Genremix unter anderem auch mit Kurzgeschichten von namhaften Autoren wie George R. R. Martin, Joe Abercrombie, Jim Butcher, Brandon Sanderson, Diana Gabaldon, Sherrilyn Kenyon, Sam Sykes und vielen mehr. Allzu viele Lieblinge unter den Kurzgeschichten habe ich leider bisher noch nicht und das Thema 'Gefährliche Frauen' kommt auch nicht unbedingt in jeder Kurzgeschichte zum Einsatz. Meine Erwartungen an das Buch sind also nicht gerade erfüllt worden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen