Dienstag, 31. März 2015

Gemeinsam Lesen

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe heute Geheimauftrag Tokio von Edward S. Aarons ausgelesen. Das Buch hat mir mein älterer Bruder mal beim Aussortieren geschenkt. Es ist ein ziemlich alter Schinken und aus der Reihe der Agententhriller des Autors rund um Sam Durell. Wenn ich mich nicht verzählt habe hat der Autor 18 Spionageromane mit dieser Figur geschrieben. (Wiki)

(Ich scann das Buchcover noch mal selber ein, hab auf die Schnelle nichts Besseres gefunden)

"In Hatashima sterben sie wie die Fliegen", sagte der Mann aus Washington. "Es ist noch nicht genau geklärt, ob wir, die Chinesen oder die Russen die Virusbombe verloren haben. Aber eines steht fest - wir können einpacken, wenn sie von uns stammt. Wir haben nur noch eine Chance."
"Welche?", fragte Sam Durell.
Der Mann aus Washington starrte dem großen CIA-Agenten in die Augen. "Finden Sie Miss Yoko Kamuru! Sie ist bis jetzt die einzige, die immun gegen den Virus ist. Wir müssen diese Yoko haben. Tot oder lebendig. Und zwar vor den Russen, Chinesen und Japanern..." (Klappentext)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Da ich durch bin, schreibe ich den ersten Satz vom Buch auf.
An diesem Oktobernachmittag gingen die Lichter früh an in Tokio, die Neonleuchten und elektrischen Glühbirnen, die aus den Straßenschluchten und Gassen im Asakusa-Bezirk, zehn Minuten westlich von der Ginza, ein fröhliches, beschwingtes Märchenland zauberten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Es kann zwar nicht mit den aktuellen rasanten Agententhrillern mithalten, aber die Geschichte hat seinen ganz eigenen Charme.

4. Gibt es ein buchiges Event in diesem Jahr auf das ihr euch besonders freut, oder gab es mal was in der Vergangenheit, was euch so sehr begeistert hat, dass ihr es euch ganz bald mal wieder wünschen würdet?
Ich würde total gerne wieder auf die FBM, allerdings weiß ich nicht ob ich es dieses Jahr schaffe. Das steht noch in den Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen