Freitag, 31. Oktober 2014

Der Countdown läuft! - NaNoWriMo 2014


Morgen ist es endlich soweit! Ich sitze schon tagelang hibbelnd vor meinem Netbook und darf immer noch nicht in die Tasten hauen, dabei platzt mein Kopf bald vor lauter Ideen. =)
Also motiviert bin ich schon mal. Der Prolog und das Kapitel mit zehn Unterkapiteln ist mehr oder weniger durchgeplant und ich hoffe, dass ich mit dem täglichen Wordcount hinkomme und die erste Woche gut überstehe.
Jedenfalls bin ich sehr gespannt ob ich alle meine Ideen so umsetzen kann wie ich sie mir vorstelle, musste allerdings feststellen, dass ich wohl wieder einmal höchstwahrscheinlich nicht das komplette Buch im November fertig geschrieben bekomme. Die 50.000 Wörter kann ich vielleicht erreichen, aber den Rest werde ich wohl auch im Dezember weiterschreiben müssen. Band 1: Die Prophezeiung ist halt doch recht lang. Upsi~ O.ô
Wie gut, dass ab Morgen Wochenende ist, was heißt, dass ich ordentlich in die Tasten hauen kann und in der ersten Novemberwoche möchte ich ohnehin so viel wie möglich raushauen. Zum Ende des Monats wird es nämlich schwierig am Ball zu bleiben wie ich bereits im Camp NaNoWriMo im Juli am eigenen Leib erfahren musste. XD
Entgegen meinem üblichen Standard werde ich das Buch natürlich nicht in der Ich-Perspektive schreiben. Mir selbst gefallen Fantasybücher erzählt aus der dritten Person einfach besser und dann kann ich auch aus der Sicht der anderen Figuren schreiben. Muahahahaha~
Ich erwähne es gleich im voraus eine Romanze wird es nicht wirklich in dieser Geschichte geben, wer also nach Dreiecksbeziehungen und all diesem klischeehaften Teeniezeug sucht, wird sich wohl anderweitig umsehen müssen. XP
Inspiriert wurde ich übrigens durch die Fable-Trilogie, die ich Anfang des Jahres gezockt habe. Ich war so begeistert, dass ich auch so eine Art Abenteuergeschichte schreiben wollte, nur wird Priesterin der Schatten deutlich düstere Töne anschlagen, vor allem in den letzten Büchern.
Was noch?
Ach ja, zurzeit versuche ich eine Karte zu zeichnen. Sieht nicht so super aus und für die spätere Verkaufsversion werde ich mir natürlich jemanden suchen, der so etwas besser drauf hat als ich, aber fürs Erste muss das reichen. Nach dem NaNo werde ich auch noch zusätzlich an einem Glossar arbeiten, sofern sich das dann überhaupt lohnt.
Joa, so richtig aufgeregt bin ich nicht. Ist ja auch mein zweiter NaNo. Ich weiß also was auf mich zukommt und was zu erledigen ist.
Wie erwähnt habe ich nicht allzu viel geplant, einiges werde ich noch neben dem Schreiben ausbauen und erweitern. Ich werde wahrscheinlich wieder tausende von Notizen machen bis ich selbst nicht mehr durchblicke und hoffe einfach mal, dass daraus eine Runde Sache wird. =)
Da es die Rohfassung ist sehe ich das sowieso nicht so eng, hinterher wird ja eh noch mal der komplette Text überarbeitet und auf den Kopf gestellt. Ich will beim NaNo meine Ideen umsetzen, viel schreiben, die 50.000 Wörter erreichen, Spaß haben und mit den anderen Teilnehmern vor Verzweiflung heulen, wenns mal nicht so läuft wie ich es gerne hätte. XD
Also auf in den Kampf gegen die Wörter! =D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen